Benutzerdefinierte Felder für Nicht-Makler und weitere Fragen

Immobilien-Plugins für Ihre WordPress-Website Foren immonex OpenImmo2WP (Deutsch) Benutzerdefinierte Felder für Nicht-Makler und weitere Fragen

Ansicht von 13 Beiträgen - 1 bis 13 (von insgesamt 13)
  • Autor
    Beiträge
  • #14744
    Johannes Marks
    Teilnehmer

    Ich möchte Felder, wie zB. „Kaution“, „Nebenkosten“, „Provision“ oder die Felder für den Energieausweis beim Erstellen einer Anzeige auch für Nicht-Makler anzeigen lassen.

    Wenn ich diese aber als benutzerdefinierte Felder neu eingebe habe ich doch diese Felder doppelt?
    Das würde bedeuten, dass zB. das Feld „Kaution“ einmal von den Maklern mit ihren Werten besetzt wird und das neu erstellte benutzerdefinierte Feld „Kaution“ in der Datenbank existiert. Somit 2x „Kaution“.

    Ist es vielleicht möglich die Felder, die in der Mapping aufgelistet sind auch als benutzerdefiniertes Feld für „Normalos“ anzubieten?

    Ich finde dafür in der Mapping den Eintrag „preise->kaution“

    Und wie ist es, wenn ich eine Auswahl hätte, zB. Heizungsart, die ich für normale User angeben möchte:

    ausstattung->heizungsart:OFEN+
    ausstattung->heizungsart:ETAGE+
    ausstattung->heizungsart:ZENTRAL+
    usw.

    Was ist der Unterschied zwischen preise->kaltmiete und preise->nettokaltmiete ?

    Freue mich über eine zeitnahe Antwort

    #14754
    Carsten Scheuer
    Keymaster

    Hallo Johannes,

    wenn für bestimmte Angaben neue benutzerdefinierte Felder ergänzt werden, können diese in der Mapping-Tabelle als Zielfelder für die entsprechenden OpenImmo-Daten definiert werden. Hierzu muss lediglich der jeweilige Feldname in der Spalte „Destination“ hinterlegt werden. Auf diese Art können Dopplungen bei der Ausgabe vermieden werden.

    (Bei den genannten Angaben wird das Destination-Feld in der Standard-Tabelle im Regelfall leer sein, da die meisten Themes in der Grundkonfiguration keine spezifischen Felder hierfür vorsehen. Ohne Destination-Angabe erfolgt die Speicherung in einem „Sammelfeld“, dessen Daten im Frontend mit dem immonex-Widget für benutzerdefinierte Eigenschaften eingebunden werden.)

    Auch bei den Heizungsarten kann in der Mapping-Tabelle ein Zielfeld angegeben werden (jeweils das gleiche). Hier müssen nur zusätzlich noch die Angaben in den Parent-Spalten (Heating Type, Heizungsart) gelöscht werden. Den normalen Benutzer kann dann eine Auswahlliste mit beliebigen Werten angeboten werden, wobei der ausgewählte Wert im gleichen Custom Field gespeichert wird wie der importierte Wert. (Wenn die Benutzerauswahl mit den OpenImmo-Optionen übereinstimmen soll, muss die Liste Ofenheizung, Etagenheizung, Zentralheizung, Fernheizung und Fußbodenheizung enthalten.)

    Die Begriffe Kaltmiete und Nettokaltmiete werden oft synonym verwendet: Grundsätzlich enthält aber die Nettokaltmiete gar keine Betriebs-/Heizkosten, die Kaltmiete (oder „Bruttokaltmiete“) kann hingegen eine Betriebskostenvorauszahlung enthalten (aber ebenfalls keine Heizkosten).

    #14755
    Johannes Marks
    Teilnehmer

    Danke für die schnelle und ausführliche Antwort.

    Kannst du mir einen kleinen Auszug als Beispiel für die Mapping zur Verfügung stellen?

    Mir reichen da ein paar Zeilen der csv Datei für einen Überblick.

    #14756
    Johannes Marks
    Teilnehmer

    Übrigens nutze ich wpresidence als Theme

    #14762
    Carsten Scheuer
    Keymaster

    Klar! Hier einige Beispiele…

    Ich hatte übrigens in meiner letzten Antwort vergessen, dass neben der Ergänzung der Feldnamen in der Destination-Spalte auch die Angaben in den Title-Spalten entfernt werden müssen (außer bei Eigenschaften wie bspw. der Heizungsart, bei der explizit die Werte der Titelspalten importiert werden).

    Screenshot: Mapping von benutzerdefinierten Feldern

    #14763
    Johannes Marks
    Teilnehmer

    Super, vielen Dank!

    Werde ich mal ausprobieren!

    Gibt es eigentlich einen Trick, wie ich die benötigten Unterordner mit den Usernamen automatisch bei einer Neuregistrierung anlegen kann?

    Hierbei sollten auch nur Agents, Agencies und Developers berücksichtigt werden – nicht die Standardnutzer.

    Pfad:
    /www/wp-content/uploads/immonex-openimmo-import/users

    #14771
    Carsten Scheuer
    Keymaster

    Das sollte sich relativ einfach mit einer Funktion realisieren lassen, die über den Action-Hook user_register aufgerufen wird:

    https://developer.wordpress.org/reference/hooks/user_register/

    #14781
    Johannes Marks
    Teilnehmer

    Hallo Carsten, danke für deine Beispiele – die haben mir sehr geholfen!

    leider klappt das mit dem Hook nicht so einfach. Ich habe einen Programmierer da 90 Minuten drüber schauen lassen, doch er bekommt es nicht hin.

    Vielleicht könnt ihr da demnächst eine Anleitung vorstellen, solange muss ich jeden Benutzerordner manuell erstellen…..

    #14791
    Carsten Scheuer
    Keymaster

    Ok, hier kommt eine 5-Minuten-Beispiel-Funktion – kann natürlich noch angepasst werden…

    (Anstatt des user_register-Hooks habe ich added_user_meta verwendet, weil man hiermit auch Benutzer-Metadaten berücksichtigen kann, die erst nach dem eigentlichen Anlegen ergänzt werden: user_agent_id, user_estate_role etc.)

    #14792
    Johannes Marks
    Teilnehmer

    Super!
    Danke für den Mega Support !!

    Ist das so gewollt (sollte auch so sein denke ich), dass beim Standardnutzer (ID=1) keine Ordner erstellt werden?

    #14793
    Carsten Scheuer
    Keymaster

    Sofern beim Standardnutzer im Feld „User Agent / Agency / Developer ID“ eine Angabe (außer 0) hinterlegt ist, sollte ein Ordner angelegt werden.

    Anstatt dieses Custom Fields (user_agent_id) könnte auch der Wert von „User Role“ (user_estate_role) abgefragt werden:

    if ( 'user_estate_role' !== $meta_key || (int) $_meta_value < 2 ) return;

    #14794
    Carsten Scheuer
    Keymaster

    Ich bin mir hier allerdings auch nicht ganz sicher: Es könnte sein, dass der verwendete Action-Hook für Admin-Benutzer deaktiviert ist…

    #14795
    Johannes Marks
    Teilnehmer

    Habe es nochmal getestet:
    Einmal ohne einen Benutzertypen auszuwählen (was eigentlich nicht gehen dürfte, es soll ja jeder „seinen“ Benutzertypen haben)
    und einmal mit dem Standardnutzer (ID=1)

    In beiden Fällen wird kein Ordner angelegt.

    Ich finde das aber perfekt, ansonsten hätte ich bei 20.000 normalen Besuchern auch 20.000 Ordner!

    Diese kleine Anleitung/Code solltet ihr auf jeden Fall in eure Docs mit aufnehmen, ich finde die ist sehr wichtig und hilfreich

Ansicht von 13 Beiträgen - 1 bis 13 (von insgesamt 13)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.