immonex Lead Generator

Logo: immonex Lead Generator
Bewährt in der Praxis: Dieses Plugin wird in mehr als 10 Websites eingesetzt!

Info

Der immonex Lead Generator ist eine Lösung für die flexible Erstellung und Einbindung von Formularen zur Erfassung von Immobiliendaten in WordPress-Websites mit dem Ziel der Generierung von qualifizierten Kontakten („Leads“) zu Immobilien-Verkäufern.

Die Eingabe der Immobiliendaten muss hierbei so einfach und schnell wie möglich vonstatten gehen, deswegen sind alle Formulare – ausgehend von der Auswahl der Objektart – in mehrere logische Schritte (Seiten) aufgeteilt. Jede dieser Seiten enthält im Regelfall nur eine einzelne Ein-Klick-Auswahl oder einen Schieberegler zur Auswahl eines Wertes. (Das funktioniert natürlich auch auf Mobilgeräten wie Smartphones und Tablets.)

Die Erfassung und Übermittlung aller relevanten Objekt- und Kontaktdaten wird so zum Kinderspiel und ist in wenigen Minuten erledigt! Diese Daten werden im Anschluss sowohl per Mail an den Website-Betreiber (Makler) gesendet als auch im WordPress-System gespeichert.

Das Plugin enthält vordefinierte Formulare für Häuser, Wohnungen, Grundstücke und Gewerbeobjekte und ist hiermit direkt nach der Installation „out of the box“ einsatzbereit. Alle Elemente dieser Formulare können ganz individuell per Formulargenerator im WordPress-Backend angepasst werden.

Weitere Screenshots…

Eine noch weitergehende Individualisierung ist mit der Möglichkeit gegeben, vorhandene Formularelemente auf Code-Basis im Child-Theme zu überschreiben oder sogar durch eigene Elemente zu ergänzen.

Bei der grundlegenden Gestaltung der Frontend-Formulare wurde größter Wert auf eine schlichte, aber dennoch sehr ansprechende Optik gelegt. Dieser Anspruch wird durch zwei professionelle Iconsets unterstrichen, die exklusiv für dieses Plugin entworfen wurden.

An einen Einsatz in mehrsprachigen Internet-Angeboten wurde ebenfalls gedacht: Der immonex Lead Generator unterstützt die Übersetzung mit WPML und Polylang.

Funktionen und Highlights

  • extrem flexible, individuelle Formularerstellung und -gestaltung
  • integrierter Generator/Editor für mehrseitige Formulare
  • einfache, nahtlose Einbindung per Shortcode
  • direkt einsatzbereite Formulare für Häuser, Wohnungen, Grundstücke und Gewerbeobjekte enthalten (Deutsch und Englisch)
  • Lead-Speicherung in der WordPress-Datenbank
  • E-Mail-Benachrichtigungen bei neuen Leads
  • updatesichere Anpassung aller Formularelemente im Child-Theme möglich
  • Responsive-Formularlayouts und Touch-Unterstützung für eine optimale Funktion auf Smartphones und Tablets
  • zwei professionelle und exklusive Iconsets (Heeba und Ulysses) mit jeweils über 50 Symbolen
  • kompatibel mit WPML und Polylang beim Einsatz in mehrsprachigen Umgebungen

Screenshots

Dokumentation

Inhalt

Systemvoraussetzungen

  • PHP >= 5.3
  • WordPress >= 4.1

Schnellstart

Kurz vorab: Die HAUPTsprache der Website sollte vor der Installation dieses Plugins bereits final eingestellt sein, da ansonsten möglicherweise die Standard-Formulardaten in der falschen Sprache installiert werden (Infos zur manuellen Installation einer bestimmten Sprachversion).

Dieses Plugin kann in wenigen, einfachen Schritten betriebsfertig eingerichtet werden:

  1. Plugin installieren und aktivieren
  2. Plugin unter Immobilen-Leads > Einstellungen grundlegend konfigurieren und Lizenz aktivieren
  3. Shortcode [immonex-lead-generator] in der gewünschten Seite hinterlegen

Installation

  1. WordPress-Dashboard: Plugins > Installieren > Plugin hochladen *
  2. Plugin-ZIP-Datei auswählen und Installieren-Button klicken
  3. Plugin nach erfolgreicher Installation aktivieren
  4. (optional) Basiskonfiguration unter Immobilen-Leads > Einstellungen vornehmen
  5. Lizenzschlüssel im Tab „Lizenz“ hinterlegen und Lizenz aktivieren. That’s it!

* Alternativ: ZIP-Datei entpacken und ins Verzeichnis „wp-content/plugins“ kopieren, anschließend das Plugin im WordPress-Backend unter Plugins > Installierte Plugins aktivieren.

Basiskonfiguration

Das Plugin ist direkt nach der Installation bereits ohne weitere Einrichtungsschritte einsatzbereit, trotzdem sollten unter Immobilien-Leads > Einstellungen folgende Optionen geprüft und angepasst werden (vor allem die Google-Maps-Angaben):

Tab „Allgemein“

Frontend-Theme
Diese Auswahl ist für die grundlegende Optik der Formulare maßgeblich, die die Website-Besucher für die Übermittlung Ihrer Immobiliendaten verwenden. (Das hier ausgewählte Theme bezieht sich nur auf das Plugin und hat nichts mit dem WordPress-Theme der Website zu tun.)

Die beiden mitgelieferten Themes Heeba (Standardeinstellung) und Ulysses unterscheiden sich aktuell nur hinsichtlich der enthaltenen Icons – Layout und Typographie sind identisch. Hiervon abgeleitete oder komplett individuell gestaltete Varianten können bei Bedarf im Child-Theme-Ordner hinterlegt werden (siehe Individuelle Anpassungen).

Mail-Empfänger der Lead-Benachrichtigungen
Beim Eingang neuer Leads werden die entsprechenden Daten – neben der Speicherung in der WordPress-Datenbank – auch in Form einer Benachrichtigungsmail per Voreinstellung an die Haupt-Mailadresse (für administrative Zwecke) der Website gesendet. Sollen die Mails stattdessen an einen oder mehrere alternative Empfänger gesendet werden, können die entsprechenden Adressen hier (kommagetrennt) hinterlegt werden.

Weiterleitungs-Seite/URL
Nach dem erfolgreichen Absenden einer Bewertungs-Anfrage wird eine Infobox mit einer passenden Meldung angezeigt. Darüber hinaus kann durch die Angabe einer Seiten-ID der aktuellen WordPress-Installation oder einer beliebigen URL in diesem Feld eine automatische Weiterleitung aktiviert werden.

Aktivieren auf Extra-Seiten
Die JavaScript- und CSS-Dateien des Lead Generators werden automatisch in alle Seiten eingebunden, bei denen der Shortcode [immonex-lead-generator] im Eingabefeld für den Hauptinhalt eingefügt wurde. Andere Arten der Einbindung, bspw. in einem benutzerdefinierten Feld, per Widget oder auf Codebasis werden nicht berücksichtigt.

Aus diesem Grund müssen die IDs solcher Seiten hier explizit angegeben werden (kommagetrennt). Soll der Lead Generator auf allen Seiten – z. B. in einem Headerbereich – zum Einsatz kommen, kann dies mit einem * bewerkstelligt werden.

Tab „Google Maps“

Im Google-Maps-Tab sollte ein individueller API-Schlüssel hinterlegt werden, der nur für die betr. Website verwendet wird (weitere Infos hierzu bei Google Developers). Zudem sollten die für die Karte der Standortauswahl verwendeten Standard-Längen- und Breitengrade angegeben werden. Das können bspw. die Koordinaten des Zentrum des eigenen Einsatzbereichs oder des Maklerbüros sein. (Ermittelt werden können diese via MyGeoPosition.com oder einen vergleichbaren Dienst.)

Tab „Lizenz“

Lizenzschlüssel und Lizenzstatus
Entwicklung endet nie. Deswegen ist eine gültige und aktive Lizenz Voraussetzung für den automatisierten Bezug von Plugin-Aktualisierungen sowie die Inanspruchnahme des Supports. Der zugehörige Lizenzschlüssel wird beim Kauf übermittelt ist für eine WordPress-Installation gültig (auch Multisite!).

Die Lizenz kann in den Plugin-Einstellungen aktiviert oder deaktiviert werden (bspw. wenn der Lizenzschlüssel für eine andere Installation verwendet werden soll). Die jeweils aktive Website-URL für die Lizenz kann alternativ auch im zugehörigen PluginShop-Benutzerkonto festgelegt werden.

Einbindung

Der Lead-Generator kann mit dem Shortcode [immonex-lead-generator] in beliebigen Seiten, Beiträgen oder Theme-Templates eingebunden werden. Wird dieser Shortcode nicht im Haupt-Inhaltsbereich einer Seite bzw. einer Seite hinterlegt, muss deren ID in den Plugin-Optionen angegeben werden („Aktivieren auf Extra-Seiten“, siehe oben).

Lead-Daten

Die Objekt- und Kontaktdaten der an einer Wertermittlung ihrer Immobilien interessierten Verkäufer können unter Immobilien-Leads direkt im WordPress-Backend eingesehen werden, hierfür wird pluginseitig eine eigene Beitragsart eingebunden. Zudem erfolgt bei jedem Eingang eines neuen Kontakts eine Benachrichtigung per E-Mail.

In der Listenansicht können per Klick auf den Lead-Titel bzw. den Bearbeiten-Link darunter die jeweiligen Details angezeigt und bei Bedarf auch bearbeitet bzw. um eigene Anmerkungen ergänzt werden.

Formulare

Herzstück des Lead Generators im WordPress-Backend ist der Formulargenerator, mit dem ganz einfach individuelle Formulare für die schnelle Beschreibung verschiedener Immobilienarten „per Klick” erstellt werden können.

Nach dem Aufruf des Generators über Immobilien-Leads > Formulargenerator wird zunächst unterschieden zwischen einigen allgemeinen Texten für die Einstiegsseite (Immobilientyp-Auswahl) und die Kontaktdaten-/Absenden-Seiten sowie den eigentlichen Formularen.

Bei letzteren gilt grundsätzlich: Pro Objekttyp wird jeweils ein separates Formular angelegt, wobei die Anzahl der möglichen Objekttypen/Formulare nicht begrenzt ist. Jedes dieser Objektformulare kann wiederum aus beliebig vielen Elementen (Formularseiten) bestehen. Die Reihenfolge der Formulare sowie der zugehörigen Elemente kann per Drag’n’Drop jederzeit angepasst werden. Formulare können darüber hinaus einzeln aktiviert bzw. deaktiviert werden.

In der Standardkonfiguration des Plugins sind vier Objektformulare für Grundstücke, Häuser, Wohnungen und Gewerbeobjekte mit einer gängigen Kombination von Merkmalen (Elemente) standardmäßig verfügbar.

Screenshot: Formulargenerator

Icons

Die Auswahl von Symbolen (Icons) ist im Formulargenerator recht häufig anzutreffen und nimmt dabei eine relativ große Fläche in Anspruch. Aus diesem Grund können die zur Verfügung stehenden Icons immer per Klick auf die entsprechenden Buttons ein- und ausgeblendet werden.

Optik und Umfang der Icon-Auswahl hängt vom Frontend-Theme ab, das in den allgemeinen Einstellungen der Plugin-Optionen ausgewählt wurde.

Formularelemente

Zu jedem Objektformular können beliebig viele Elemente (Seiten) der nachfolgend aufgeführten Typen hinzugefügt werden. Um die mitunter recht umfangreichen Formulare übersichtlich zu halten, können die Konfigurationsabschnitte der Elemente per Klick auf den jeweiligen Titel auf- und zugeklappt werden.

Bei allen Elementen sind die folgenden Standardoptionen in der Konfiguration enhalten:

  • Interne Feldbezeichnung
    Diese Pflichtangabe dient – wie der Name schon sagt – nur internen Zwecken und ist für die Besucher bzw. Interessenten im Frontend nicht sichtbar. Aus diesem Grund erfolgt auch keine Übersetzung, d. h. sie sollte immer in der Sprache des Betreibers/Administrators hinterlegt werden.
  • Formularelement-Titel
    Im Gegensatz zur Überschrift wird der dieser Titel für die Auflistung der Schritte im Fußbereich der Formularseite verwendet (sofern der Displaybereich, in dem sich das Lead-Generator-Element befindet, breit genug ist).
  • Überschrift
    Bei der Überschrift (Titel der Formularseite) sowie dem folgenden Einleitungstext können bei Bedarf auch HTML-Tags verwendet werden.
  • Einleitungstext
    Diese Angabe ist optional.

Die weiteren Optionen hängen vom Typ des Elements ab:

Auswahlkarten

Getreu der Maxime „so einfach wie möglich” sind „Auswahlkarten” der Elementtyp, der in den Objektformularen normalerweise am häufigsten zum Einsatz kommt: Die Auswahl besteht hier nämlich nur aus einem einzigen Klick auf eine einzelne Option (Karte), die aus einer Bezeichnung und (optional) einem passenden Icon besteht. Einfacher geht’s nun wirklich nicht, oder?

Bei diesem Elementtyp ergibt sich einer Besonderheit bzgl. der Formularnavigation (zurück/weiter): Es muss eine Option ausgewählt werden, bevor der Weiter-Button eingeblendet wird. Beim Klick auf eine Karte erfolgt der Wechsel zur nächsten Seite zudem automatisch.

Wertebereich-Slider

Bei dieser Elementart kann mittels eines Schiebereglers (oder alternativ per manueller Eingabe) ein Zahlenwert angegeben werden, der innerhalb eines vorgegebenen Rahmens liegt. Das bietet sich vor allem bei Angaben wie Flächen, Zimmeranzahl oder auch dem Baujahr an.

Da bei Jahresangaben im Regelfall die aktuelle Jahreszahl den Maximalwert darstellt, kann hierfür im betr. Feld die Angabe current_year hinterlegt werden.

Auch bei diesem Element ist die Zuordnung eines Icons möglich.

Dropdown-Auswahlbox

Geht es um umfangreichere Auswahloptionen ohne Schnickschnack wie Icons etc., bietet sich eine Dropdown-Auswahlbox an. Hierüber kann eine Option aus einer Liste beliebiger Vorgaben ausgewählt werden.

Einzelnes Eingabefeld

So unspektakulär, dass wir uns hierfür sogar die Screenshots sparen können: Mit diesem Element kann den Verkaufsinteressenten eine Formularseite mit einem einzelnen ein- oder mehrzeiligen Eingabefeld für beliebige Werte angeboten werden.

Standortauswahl (Google Map)

Pflicht bei jedem Objektformular ist natürlich die Angabe respektive Auswahl des Standorts. Um diese möglichst bequem zu gestalten, bringt das Plugin ein entsprechendes Element mit der bewährten Kombination aus Google Map nebst zugehöriger Adress-Autovervollständigung (Autocomplete) mit.

Als Karten-Mittelpunkt werden die im Google-Maps-Tab der Plugin-Optionen angegebenen Koordinaten übernommen. (Hier sollte ebenfalls ein individueller Google-API-Key hinterlegt werden.)

Kontaktdatenformular

Ebenso obligatorisch wie die Standortauswahl ist auch die (jeweils letzte) Formularseite, auf der der Interessent seine Kontaktdaten sowie weitere Anmerkungen eingeben und letztendlich – nach Bestätigung der Nutzungsbedingungen – die Bewertung seiner Immobilie anfordern kann.

Optional können hier auch Infos zum Ansprechpartner auf Seiten des Maklerbüros inkl. Foto (aus der Mediathek oder per URL) mit aufgenommen werden.

Wir erinnern uns (hoffentlich): Die Standardvorgabe für die Anmerkungen aller Kontaktformulare kann im ersten Abschnitt des Formulargenerators festgelegt werden. Das gilt auch für die Meldung, die nach der erfolgreichen Übertragung der Lead-Daten angezeigt wird.

Speichern, Import & Export

Wurden die gewünschten Ergänzungen und Anpassungen der Formularkonfiguration vorgenommen, empfiehlt sich in jedem Fall ein abschließender Klick auf Aktualisieren, damit die Arbeit nicht umsonst war ;-).

Darüber hinaus ist es auch möglich, die komplette aktuelle Konfiguration in einer Datei zu speichern und herunterzuladen (Aktuelle Formulardaten exportieren) oder durch eine zuvor gesicherte Variante zu ersetzen (Formulardaten importieren). Bitte bei mehrsprachigen Installationen beachten: Es werden nur die Daten der aktuellen Hauptsprache exportiert, nicht die Übersetzungen. (Mehr hierzu im folgenden Abschnitt.)

Screenshot: Optionen zum Speichern und Laden von Formularkonfigurationen

Optionen zum Speichern und Laden von Formularkonfigurationen

Übersetzung

Der immonex Lead Generator ist für den Einsatz in mehrsprachigen Immobilien-Websites bestens gerüstet!

Interne Plugin-Texte übersetzen mit Gettext

Die grundlegenden, plugin-internen Textfragmente werden – im Sinne einer WordPress-konformen und „updatesicheren“ Übersetzung – bereits als po/pot/mo-Dateien mitgeliefert. Grundsprache und damit Basis für weitere Übersetzungen ist hierbei Englisch, wobei die deutschen Übersetzungen natürlich ebenfalls enthalten sind. (Achtung! An diesem Punkt geht es noch nicht um die Übersetzung der Formularinhalte, die erst im folgenden Abschnitt beschrieben wird…)

Soll die deutsche Variante dieser Angaben so angepasst werden, dass diese auch nach einem Update des Plugins erhalten bleibt, ist hierfür zunächst die Datei immonex-lead-generator-de_DE.po aus dem Plugin-Sprachordner (…/wp-content/plugins/immonex-lead-generator/languages) in den globalen WordPress-Ordner für Plugin-Übersetzungen zu kopieren: …/wp-content/languages/plugins

Die Anpassungen können mit einer Plugin-Lösung wie Loco Translate oder einer Desktop-Applikation wie Poedit vorgenommen werden. Nach der Bearbeitung müssen sich im o. g. Ordner neben der Quelldatei (po) auch eine oder mehrere kompilierte Versionen hiervon befinden (mo), die in den meisten Fällen beim Speichern automatisch erstellt werden. Je nach Website-Sprache bzw. Land kann sich der Dateiname von dem der Quelldatei unterscheiden und bspw. auf de_DE_formal.mo (formelle Sie-Variante der deutschen Übersetzungen) oder de_AT.mo (Österreich) bzw. de_CH.mo (Schweiz) enden.

Soll eine neue Sprachvariante angelegt werden, dient hierfür die – ebenfalls im Languages-Ordner des Plugin-Verzeichnisses enthaltene – aktuelle pot-Datei (immonex-lead-generator.pot) als Grundlage.

Formularinhalte übersetzen mit Polylang oder WPML

Wesentlich interessanter als die Plugin-Backend-Texte ist natürlich die Übersetzung der Frontend-Formularinhalte, die der Website-Besucher sieht. Dies kann mit einer den beiden bewährtesten Lösungen für das Übersetzungsmanagement in WordPress realisiert werden: WPML oder Polylang

Eine Besonderheit hierbei ist, dass die mit dem Formulargenerator in der Website-Hauptsprache erfassten Texte nicht nach dem Umschalten der Backend-Sprache ebenfalls hier übersetzt werden, sondern mit dem jeweiligen Modul für die Übersetzung von Zeichenketten (Bezeichnung bei WPML: String-Übersetzung bzw. String Translation).

Auszuwählen ist hier jeweils die Domain admin_texts_immonex-lead-generator_options. (Aus technischen Gründen werden hier teilweise auch reine Zahlenwerte sowie Dateinamen mit aufgelistet, diese können natürlich ignoriert werden.)

Mehrsprachige Standard-Formulare

Die Standard-Formularkonfiguration des immonex Lead Generators, die im Rahmen der erstmaligen Plugin-Installation automatisch eingebunden wird, ist in zwei Sprachen verfügbar: Deutsch und Englisch. Dementsprechend wird bei einer deutschsprachigen WordPress-Installation die DE-Variante, ansonsten die englische Version installiert.

Wird die Hauptsprache der Website nachträglich geändert oder sollen die ursprünglichen Formularinhalte in einer bestimmten Sprache wiederhergestellt werden, kann die entsprechende Datei aus dem Plugin-Ordner (…/wp-content/plugins/immonex-lead-generator) bzw. dem Plugin-ZIP-Archiv via Immobilien-Leads > Formulargenerator neu importiert werden:

Deutsche Version: immonex_lead_gen_default_form_config_en.json
Englische Version: immonex_lead_gen_default_form_config_en.json

Individuelle Anpassungen

Neben der reinen Optik (CSS, Icons) können auch die Vorlagen aller Formularelemente individuell angepasst werden. Auch das Hinzufügen eigener Elemente ist möglich.

CSS per Customizer

Die einfachste Form der optischen Anpassung ist das Überschreiben der betr. Klassenattribute im Theme-Customizer (Design > Customizer > Zusätzliches CSS). Sollen bspw. die Überschriften der Lead-Generator-Formularseiten dunkelblau und fett dargestellt werden, könnte der CSS-Code im Customizer folgendermaßen aussehen:

Anpassungen im Child-Theme

Weitergehende oder umfangreichere Änderungen bzw. Erweiterungen werden über das Child-Theme realisiert. Hier wird zunächst ein Unterordner namens immonex-lead-generator angelegt, über den die Inhalte des Ordners templates im Plugin-Verzeichnis überschrieben oder erweitert werden können.

Auch hier ist das System einfach: Ist eine gleichnamige Datei im o. g. Ordner des Child-Theme-Verzeichnisses vorhanden, wird diese anstatt der Originaldatei im Vorlagenordner des Plugins (templates) verwendet. (Unterordnerstrukturen werden hierbei berücksichtigt.)

Anpassung und Ergänzung von Formularelementen

Hier zunächst eine etwas erweiterte, technische Definition des bereits mehrfach genannten Begriffs „Formularlement”: Hierbei handelt es sich um die Vorlage (Konfiguration + Layout) einer Seite, die in den objekttyp-bezogenen Formularen des Lead Generators im Website-Frontend für die Abfragen der Immobiliendaten durch die Benutzer verwendet wird.

Soll nun also ein vorhandenes Formularelement (z. B. „Auswahlkarten”) angepasst werden, wird hierfür zunächst eine Kopie der entsprechenden Datei aus dem o. g. Plugin-Template-Ordner im Child-Theme-Unterordner immonex-lead-generator angelegt. Die Namen der Elementdateien beginnen generell mit „element_”, der Dateiname des Auswahlkarten-Templates lautet folglich element_card_select.php.

Die Element-Template-Dateien (purer PHP/HTML-Code) sind immer folgendermaßen strukturiert:

  • Array $info
    Titel (Name) des Elements sowie (optional) Angaben zu Pflichtfeldern etc.
  • Array $config
    Hier werden die Felder der Elementkonfiguration im Formulargenerator definiert (jeweils Feldname ⇒ Unterarray mit Feldparametern). Der obligatorische Feld-Parameter „scope” kann hier entweder den Wert „admin” (nur für das Backend relevant, keine Übersetzung nötig) oder „frontend” (später per Formulargenerator erfasster Wert wird im Frontend angezeigt und soll übersetzbar sein).
  • PHP/HTML-Code für die Ausgabe der Formularseite inkl. der im Formulargenerator angegebenen Werte für die per $config-Array definierten Felder

Die Vorlagen neuer bzw. komplett eigenständiger Formularelemente werden ebenfalls im genannten Child-Theme-Ordner hinterlegt. Diesen muss lediglich ein individueller Dateiname sowie ein eindeutiger Name (title) im $info-Array zugewiesen werden. (Es bietet sich an, als Vorlage für eigene Elemente die Template-Datei eines vorhandenen Formularelements zu verwenden.)

Eigene Elemente können anschließend genau wie die mitgelieferten im Formulargenerator ausgewählt und konfiguriert werden.

Frontend-Themes

Ein Frontend-Theme ist im Wesentlichen ein Set von Icons sowie eine CSS-Datei, die über die allgemeinen Plugin-Optionen einen schnellen Wechsel der Formularoptik ermöglichen.

Auch hier können die Dateien der mitgelieferten Themes im Child-Theme überschrieben werden. Soll bspw. eine Variante des Standardthemes „Heeba” (Original-Ordnername: default) mit individuell angepassten CSS-Angaben (aber unveränderten Icons) zum Einsatz kommen, wird hierfür eine Datei namens style.css im Child-Theme-Template-Ordner immonex-lead-generator/themes/default angelegt.

Die Frontend-Theme-CSS-Dateien beginnen immer mit dem Theme-Namen. Beispiel:

Im Themes-Unterordner des o. g. Child-Theme-Template-Verzeichnisses können selbstverständlich auch eigene Frontend-Themes für den Lead Generator ergänzt werden. In diesem Fall werden allerdings keine Icons übernommen, d. h. entweder muss ein eigenes Iconset (PNG-Dateien) im Unterordner icons hinterlegt oder ein gleichnamiger Ordner eines mitgelieferten Themes hierher kopiert werden.

E-Mail-Vorlagen

Die Templates für vom Lead Generator versendete Mails können im Unterordner mail des Child-Theme-Template-Verzeichnisses ebenfalls überschrieben bzw. individuell angepasst werden.

Changelog

1.2

  • Release date: 2018-07-10
  • Updated/Reworked frontend UI elements (e.g. value slider, progress steps).
  • Fixed several minor bugs in backend form generator.
  • Fixed theme/plugin based compatibility issues.

1.1

  • Veröffentlichungsdatum: 2018-04-12
  • Änderbaren Beschreibungstext zur Datenverarbeitung etc. (EU DSGVO) ergänzt, der auf der Kontakt/Absenden-Seite angezeigt wird.
  • Plugin-Optionen ergänzt: Beterff für Admin-Benachrichtigungsmails und E-Mail-Signatur.
  • Pflichtfelder auf Kontakt/Absenden-Seite (teilweise) auswählbar gemacht.
  • Darstellung (Responsive Layout) und Benutzerfreundlichkeit auf Mobilgeräten verbessert.

 1.0

  • Veröffentlichungsdatum: 2018-04-03
  • Erste Veröffentlichung.
299,00 €
zzgl. MwSt.
oder nur
19,00 €
pro Monat (zzgl. MwSt.)
In den Warenkorb